Welche Buchform ist für mein Thema das Richtige?

Wie vor einigen Tagen angekündigt, will ich heute auf das Thema ‚Buchform‘ eingehen. Natürlich hat hier meistens der Verlag das letzte Wort. Doch bereits beim Entstehen eines neuen Buches sollte sich unbedingt auch der Autor darüber Gedanken machen, wie denn sein Buch aussehen könnte und welche Buchform den geplanten Inhalt bestmöglich transportiert.

Auch wir haben sehr lange und ausgiebig überlegt, wie unser Buch über das hundertjährige Schiff Liemba, ehemals Goetzen, final aussehen sollte. Schließlich haben wir nicht nur einen netten Text geschrieben, sondern auch jede Menge unveröffentlichte Fotos auf der Festplatte. Zudem wird das Buch nicht nur historische Daten wiedergeben, die Erzählebene wird in der Gegenwart liegen. Ach ja, Interessenten der guten alten Liemba leben nicht nur in unserer schönen Heimat, sie sprechen die unterschiedlichsten Sprachen.

Ihr merkt schon, unerhört viele Themen, die mit einem gutgewählten Buchformat adressiert werden müssen. Womit wir auch schon bei den grundsätzlichen Punkten sind, die Autoren von Beginn an beachten müssen. Da eine ausführliche Diskussion aller denkbaren Alternativen an dieser Stelle zu weit führen würde, findet ihr nachfolgend zunächst eine Checkliste, die natürlich nicht abschließend ist. Falls ihr darüber hinaus Detailfragen habt, könnt ihr uns natürlich gern direkt oder über die Kommentarfunktion kontaktieren.

Generelle Kategorien:

  • Inhalt (z.B. Sachbuch, Roman)
  • Text und Fotos (z.B. Text-Bildband, Fotobuch)
  • Cover
  • Veröffentlichungform

Cover:

  • Hardcover (z.B. Einband, Schutzumschlag)
  • Paperback (z.B. Klebebindung, Heftklammern, Spiralgebunden)

Veröffentlichungsform:

  • Verlag oder Selbstverlag
  • Book on Demand (z.B. BOD, Lulu, 1BUCH)
  • eBook (z.B. Amazon, epubli, GRIN)

Neben den vorgenannten Kategorien, sind auch folgende Punkte zu klären:

  • Buchgrößen (z.B. Hochformat, Querformat, Quadrat)
  • Farben (z.B. vierfarbig, zweifarbig, schwarz-weiß)
  • Regionen (z.B. national, interational, Europa, Welt)
  • Sprachen (z.B. deutsch, englisch)

Das war es schon für heute. Hoffentlich habe ich Niemandem den Traum vom Bestseller versaut. In einem der nächsten Blogbeiträge geht es u.a. um die Frage, wie ein gutes Exposé für die Verlagsansprache aussehen kann.

Bis bald,

Rolf G. Wackenberg

Die Autoren:  Sarah Paulus  &  Rolf G. Wackenberg

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Welche Buchform ist für mein Thema das Richtige?

  1. Pingback: Wie sieht ein überzeugendes Exposé für Verlage und Agenturen aus? | Liemba

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s