Besuch im Druckhaus

Bevor wir im nächsten Blog-Beitrag ausführlich auf die richtige Ausgestaltung eines Exposés zur Vorstellung bei Verlagen und Literaturagenten eingehen, heute in aller Kürze ein paar Neuigkeiten rund um die Aktivitäten für die geplante Veröffentlichung unseres Buchs über die Liemba.

In den letzten Wochen haben wir uns intensiv mit den praktischen Themen Druck, Druckerei und Papier beschäftigt. Dazu hatten wir in einem ersten Ansatz eine stolze Reihe von Druckereien ausgewählt und in einer Liste zusammengetragen, darunter u.a. diese hier:

Aus der langen Liste haben wir recht schnell eine kleine Auswahl getroffen und die für uns interessantesten Druckereien direkt kontaktiert. Neben einer kurzen Vorstellung des Buchprojekts haben wir gleich eine möglichst genaue Spezifikation des geplanten Liemba-Buchs mitgeschickt und um Angebote gebeten. Alle angeschriebenen Druckereien haben umgehend geantwortet, standen selbst für unsere nervigen Nachfragen Rede und Antwort. Damit hatten wir nun wirklich nicht gerechnet, unglaublich, Daumen hoch.

Nach Auswertung der Angebote, war es dann letzte Woche soweit. Wir sind durchs Land gefahren und haben uns vor Ort einige Druckhäuser angeschaut. Spannend war z.B. der Besuch beim Druckhaus Köthen. Kaum waren wir angekommen, fing es an, aus allen Kübeln winterlich mit dicken Flocken zu schneien. Die Köthener drucken dazu noch in einem altehrwürdigen Haus. Somit waren allein schon Wetter und Gebäude die Reise wert.

Wir haben uns mit allen Gesprächspartnern detailliert über das finale Buchformat, die notwendigen Papiertypen und passende Umschlagseiten austauschen können. Alle Fragen wurden diskutiert. Im Nachgang fühlen wir uns richtig gut beraten. Auch das hätten wir nicht erwartet. Von wegen Servicewüste Deutschland.

In den nächsten Tagen wollen wir uns abschließend für ein Druckhaus entscheiden. Dafür legen Rolf und ich noch einmal alle Daten auf den Tisch und diskutieren bis die Sonne wieder aufgeht.

Zum Schluss ist es dann wie immer: Der Beste gewinnt.

PS: Eigentlich habe ich mich schon für eine der Druckereien entschieden – aber bitte nicht weitersagen.

In diesen Sinne liebe Grüße und bis zum nächsten Mal,

Sarah Paulus

Die Autoren:  Sarah Paulus  &  Rolf G. Wackenberg

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s