Von Layout, Druck und Farbprofilen

Nachdem wir euch im letzten Beitrag hinter die Lektorats-Kulissen rund um unser Buch über die Liemba, ehemals Goetzen, haben blicken lassen, wollen wir heute einen Schritt weiter gehen und über den aktuellen Stand bei Layout und Druck berichten.

Vor einiger Zeit hatten wir diverse Layouter angesprochen, diese um Angebote gebeten und uns im Ergebnis für PINKUIN Satz- und Datentechnik in Berlin-Kreuzberg entschieden. Warum? Ganz einfach:

  • schnelle Feedbackzeiten auf unsere Fragen
  • klare und verständliche, sprich brauchbare Antworten
  • ein überzeugendes Gespräch mit dem Geschäftsführer
  • last but not least: gutes Preis-/Leitungsverhältnis

Und obwohl wir vor Wochen noch nicht einmal mit der ersten Fassung des Textes, geschweige denn mit dem Lektorat fertig waren, haben wir recht früh damit begonnen, gemeinsam an den Layouts für Text und Fotostrecken zu arbeiten. Bei beiden Themengebieten sind wir in der Zwischenzeit ganz gut vorangekommen, uns sogar in weiten Teilen über wesentliche Punkte einig.

Dabei hat sich die Findungsphase für den Bilderteil recht spannend gestaltet. Nix da von wegen Fotograf schick mal eben ein paar JPEGs und alles wird gut. Zuerst musste auch hier über die generelle Struktur entschieden werden:

  • Anzahl der Fotostrecken
  • Seitenanzahl je Fotostrecke
  • Seitenmaße bzw. -relationen der Fotos
  • Hoch- oder Querformate
  • mit oder ohne Bildunterschriften

Diese Themen waren schnell abgestimmt. Dann stand, wie ja bei allen vernünftigen Drucksachen unumgänglich, die Angleichung der Farbprofile auf der Tagesordnung. Bei allen Arbeitsstufen, also Fotobearbeitung, Layout und Druck. CMYK ist dabei selbstredend klar. Blieb noch die Frage nach dem spezifischen Farbprofil: ICC oder ECI?

Pinkuin und ich hatten zunächst mit ICC gearbeitet und alles ganz gut vorangetrieben. Dann haben wir aber die Druckerei einbezogen, denn sicher ist nun einmal sicher. Und es kam wie es kommen musste, wir haben das Farbprofil noch einmal komplett geändert – in ISO Coated v2 (ECI), falls es jemanden ganz genau interessiert. Wir warten jetzt auf den ersten Proof, um die Druckqualität prüfen zu können.

Für all diejenigen, die sich für den technischen Kram nicht sonderlich interessieren, abschließend die wichtigen Fakten, kurz und knackig:

  • wir haben uns für zwei Fotostrecken entschieden
  • einige tausend Fotos standen zur Auswahl
  • insgesamt werden 52 Bilder veröffentlicht
  • einige der Fotos wurden bisher noch nicht veröffentlicht

Ihr seht, unser Liemba-Buch ist auf einem sehr guten Weg. Aus heutiger Sicht werden wir den ursprünglich geplanten Veröffentlichungstermin wohl tatsächlich einhalten können.

Bis zum nächsten Mal,

Rolf G. Wackenberg

Die Autoren:  Sarah Paulus  &  Rolf G. Wackenberg

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Von Layout, Druck und Farbprofilen

  1. Pingback: Der Veröffentlichungstermin unseres Liemba-Buchs wird greifbar | Von GOETZEN bis LIEMBA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s