Liemba: Von Quellen und Modellen

Unser Buch über die Liemba, ehemals Goetzen, befindet sich gerade im Layout. Zeit für ein wenig Entspannung und einen Beitrag über Quellen.

Jeder Schreiberling muß lesen, lesen, lesen. Bücher anderer Leute, versteht sich. Ich lese ausgiebig und liebe, wie sollte es anderes sein, anständige Reisegeschichten. Von Mungo Park und Paul Theroux beispielsweise, oder Mark Jenkins und Tim Butcher bis hin zu Michael Obert, Helge Timmerberg, Andreas Altmann und dem einzigartigen Marc Fischer. Mit den Autoren reise ich in ferne Gegenden, lache mit ihnen über Misgeschicke und fürchte mich für sie in den gefährlichsten Momenten.

Für das Liemba-Buch haben Rolf und ich ein ganzes Jahr lang systematisch alle mit ihr zusammenhängenden Schriftstücke durchgeackert und teilweise zitiert bzw. passende Stellen diskutiert. Anders als Baron Guttenberg oder dessen Parteifreundin Koch-Mehrin haben wir uns von Anfang an vorgenommen, den Leser über sämtliche Ressourcen ordentlich zu informieren.

Und los geht es: Folgende Bücher, Artikel und Schriften sind wichtige Inspirationsquellen für unser Buch gewesen und sollen an dieser Stelle – natürlich auch im Buch selbst – als solche entsprechende Nennung finden:

  • Beger, Günter, Schiffsgeschichten vom Tanganjikasee, Privatschrift 2012
  • Berg, Michael, Die lange Fahrt der „Liemba“. Die unglaubliche Geschichte eines Schiffes vom Tanganjika-See, Privatschrift 2011
  • Boell, Ludwig, Die Operationen in Ostafrika, Dachert 1951
  • Butcher, Tim, Blood River: Meine Reise ins dunkle Herz des Kongo, München 2010
  • Butcher, Tim, Auf der Fährte des Teufels: Zu Fuß durch Sierra Leone und Liberia, München 2011
  • Capus, Alex, Eine Frage der Zeit, btb 2009
  • Eilers, Rolf und Kiedel, Klaus-Peter, Meyer Werft: Sechs Generationen Schiffbau in Papenburg,  Wirtschaftsverlag NW 1988
  • Flaig, Egon, Weltgeschichte der Sklaverei, München 2011
  • Foden, Giles, Mimi and Toutou Go Forth: The Bizarre Battle at Lake Tanganyika, Penguin Books 2005
  • Graichen, Gisela und Gründer, Horst, Deutsche Kolonien: Traum und Trauma, Berlin 2007
  • Hepburn, Katherine, African Queen oder Wie ich mit Bogart, Bacall und Huston nach Afrika fuhr und beinahe den Verstand verlor, München 1995
  • Hetzer, K.F., Abteilung Möwe auf dem Tanganyikasee, Privatschrift 1994
  • Höges, Clemens, Das Kanonenboot, das über die Berge kam, SPIEGEL 16/2010
  • Khumalo, Sihle, Dark Continent My Black Arse, Umuzi 2007
  • Leutwein Dr, Paul, Karl Peters, Charles Coleman 1932
  • Längin, Bernd G. und Schindler Michael, Die deutschen Kolonien: Schauplätze und Schicksale 1888-1918, Mittler & Sohn 2005
  • Meyer, Franz Jos., Passagier- und Frachtdampfer für den Tanganjika-See, Werft, Reederei, Hafen 22. Februar 1922
  • Reybrouck, David van, Kongo: Eine Geschichte, Berlin 2012
  • Scholl-Latour, Peter, Afrikanische Totenklage: Der Ausverkauf des Schwarzen Kontinents, München 2001
  • Schnee, Heinrich, Als letzter Gouverneur in Deutsch-Ostafrika. Erinnerungen, Quelle & Meyer 1964
  • Shankland, Peter, The Phantom Flotilla, Collins 1968
  • Stührenberg, Michael, Die endlose Fahrt der Liemba, GEO 4/2007
  • Theroux, Paul, Dark Star Safari from Cairo to Cape Town, First Mariner Books 2004
  • Timmerberg, Helge, African Queen: Ein Abenteuer, Reinbek bei Hamburg 2012
  • Witthöft, Hans Jürgen, Meyer Werft: Innovativer Schiffbau aus Papenburg, Koehlers Verlagsgesellschaft 2005
  • Zimmer, Gustav, Bericht an das Marine-Archiv, Berlin 1931

Unerwartet ist da eine ganz schön ansehnliche Liste zusammengekommen.

Zu guter Letzt wollen wir heute auf das Titelbild besonders eingehen. Während wir bei allen bisherigen Beiträgen unseres Liemba-Blogs Bilder von Rolf veröffentlicht haben, stammt das Foto dieses Beitrags von Franz Frieling aus Nordhorn. Es wurde uns von Dr. Klaus G. Röhl vom Schifffahrts-Museum Nordhorn zur Verfügung gestellt. Das Modell selbst stammt von Holger Kölber, einem Heizungsinstallateur und nebenberuflichen Modellbauer, der die Liemba in ihrem Urzustand als Vollrumpfmodell im Maßstab 1:100 – also 67 cm lang – so exakt wie möglich nachgebaut hat (Foto). Darüber hinaus gibt es ein zweites Wasserlinienmodell der Liemba, das mit Passagieren, Frachtgut und Besatzungsmitgliedern versehen, nebst etlichen Zubringerbooten auf der Wasseroberfläche dargestellt ist. Beeindruckend. Unser Dank geht nach Nordhorn!

Beste Grüsse,

Sarah Paulus

Die Autoren:  Sarah Paulus  &  Rolf G. Wackenberg

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s