Ein aktueller Reisebericht (Teil 1)

Katharina Krug hat uns einen spannenden Bericht von ihrer Reise mit der Liemba, vormals Goetzen, zugeschickt.

Wir werden den ausführlichen Bericht nebst Fotos in zwei Teilen posten. Teil 2, der in einigen Tagen erscheint, wird aktuelle Daten und Fakten auflisten, z.B. neue Kontaktadressen. Beginnen wollen wir aber selbstverständlich mit Teil 1:

Eine beeindruckende Reise liegt hinter mir. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll…

Wir sind die komplette Tour gefahren: von Kigoma nach Mpulungu und wieder zurück. In Mpulungu konnten wir nicht an Land. Das geht nur mit einem teurem Sambia-Visum. Dafür sollte man bei der Ankunft in Dar es Salaam nach einem Visum mit „multiple entries” fragen, so muss man bei der „Wiedereinreise“ von Sambia nach Tansania kein neues Visum kaufen. Das Visum für Sambia kostet 100 USD. Leider gibt es keine Tagesvisen. Das Schiff hält dort recht lang, gut einen Tag von Vormittag bis zum späten Nachmittag. Doch das ständige Gedrängel und Belade an Bord ist auch spannend anzuschauen. Zudem sein Mpulungu keine Tour wert, wie wir gehört haben.

Wir hatten unsere eigene Verpflegungskiste dabei, was sich als gut herausgestellt hat. Das Essen an Bord ist nicht sehr schmackhaft und muss extra bezahlt werden, obwohl eine Tour mit 105 USD schon teuer genug ist.

Die Toiletten sind sehr schlecht, schmutzig, ständig überflutet und stinken. Duschmöglichkeiten sind vorhanden und eignen sich zur Not dafür, um sich mal etwas frisch zu machen. Desinfektionstücher oder Spray haben sich als hilfreich erwiesen. Die Kabinen der 1. Klasse sind gut, mit Waschbecken und Seitenventilator ausgestattet, die Betten mit Bettzeug. Wer seine Tickets früh am Montag abholt, bekommt von Fortunata eine der vorderen Kabinen mit Fenstern, welche gut durchlüftet sind.

Es ist laut an Bord, da auch in der Nacht Dörfer angefahren werden und die Rufe der Beiboote sowie die alles übertönende Hupe der Liemba einem den Schlaf rauben. Ich habe mit Ohropax geschlafen.

Wer von Bord ins Wasser springen will, fragt den Kapitän nach einer geeigneten Stelle. Ich habe es in Kipili gemacht. Dabei Achtung vor Bilharziose, wogegen es aber Praziquantel in jeder Apotheke von Kigom gibt. Davon dann eine einmalige Dosis von 5-10 mg pro Körpergewicht in Tablettenform nehmen. Wir haben sie nach unserem Aufenthalt eingenommen, nur um sicher zu sein, da Einstichstellen der Würmer nicht immer gut in der Haut erkennbar sind.

Unbedingt Verspätungen einplanen! Wir hatten 1 ½ Tage Verspätung. Statt Sonntagvormittag kamen wir Montagnachmittag in Kigoma an. Ich habe gehört, dass bei Ankunft nach 16 oder 17 Uhr die Passagiere über Nacht an Bord bleiben müssen, da die Immigrationspolizei nach 17 Uhr nicht mehr arbeitet. Wer also von Kigoma den Zug nach Dar Es Salaam nehmen möchte, möglichst nicht die Express-Variante am Dienstag früh um 8 Uhr wählen, da es knapp werden könnte. Besser ist die langsamere Variante am Donnerstag, die dann aber bis Samstag unterwegs ist. Der Schnellzug am Dienstag ist der neue Zug und kommt bereits am Mittwoch in Dar es Salaam an.

Die nächsten Fahrten der Liemba sind wie folgt geplant: 07.09.2016, 21.09.2016 und so weiter. Also alle 2 Wochen. Sicher ist das aber nicht. Daher lieber 3 oder 4 Wochen Reisezeit und einen kleinen Puffer direkt vor bzw. nach der Liemba-Fahrt einplanen. Wir hatten ursprünglich nur 2 Wochen für unseren Urlaub geplant und mussten den Flug zwei Monate vor der Reise teuer umbuchen, da sich die Abfahrtzeiten verschoben hatten.

Vielen Dank, Katharina, für den ersten Teil Deines Reiseberichts. Teil 2 folgt, wie schon gesagt, in ein paar Tagen…

Sarah & Rolf

Die Blog-Autoren:  Sarah Paulus  &  Rolf G. Wackenberg

.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ein aktueller Reisebericht (Teil 1)

  1. Pingback: Ein aktueller Reisebericht (Teil 2) | Von GOETZEN bis LIEMBA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s