Ein aktueller Reisebericht (Teil 2)

Wie vor einigen Tagen in Teil 1 angekündigt, folgt nun Teil 2 des Berichts von Katharina Krug über ihre Reise mit der Liemba, vormals Goetzen. Vor allem Daten und Fakten bestimmen den heutigen Beitrag:

Die Liemba fährt noch alle 2 Wochen, regelmäßig. Nur ab und zu Unterbrechungen, riesige Verspätungen sind immer drin.

Kapitän Titus Benjamin ist noch aktiv, er ist die präsente Größe an Bord.

Kellner Ronaldo aus eurem Buch ist noch an Bord. Ich habe ihn allerdings nicht gesehen, da er immer außer Dienst oder gerade woanders beschäftigt war.

Chefingenieur Mathias Masalu Joseph, von dem ihr ja auch in eurem Buch ‚Von GOETZEN bis LIEMBA‘ geschrieben habt, ist vor 2 Jahren gestorben.

Technischer Zustand der Liemba: Unkapputtbar! Eine Leitung war vor der Abreise am 10.08.2016 gebrochen und wurde 2x geschweißt bevor es los gehen konnte. Daher von Anfang an schon 6 Stunden Verspätung. Die Toiletten sind eine Zumutung.

Aktuelle Kontaktdaten:

Ticketverkauf in Kigoma bei Fortunata, Telefon: +255 768049043, Mail: fortunatabitakwa2016@gmail.com. Marine Manager Anthony nimmt auch mal das Telefon ab und ist zudem über seine private Mailadresse erreichbar: asteem33@gmail.com, +255 767087881. Er fährt allerdings auf den Touren mit und ist daher selten im Büro anzutreffen.

Kapitän Benjamin Titus geht selten ans Telefon. Ich weiß aber, dass seine Nummer stimmt: +255 752504177. Alle anderen Telefonnummern und Mailadressen funktionieren scheinbar nicht mehr.

Abschließend empfehle ich die Nelles-Map ‚Tanzania‘, ISBN: 978-3-86574-451-7, in der auch die Route der Liemba eingezeichnet ist.

Herzlichen Dank, liebe Katharina – ein wunderbar beeindruckender Bericht.

Sarah & Rolf

Die Blog-Autoren:  Sarah Paulus  &  Rolf G. Wackenberg

.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Ein aktueller Reisebericht (Teil 2)

  1. Pingback: Ein aktueller Reisebericht (Teil 1) | Von GOETZEN bis LIEMBA

  2. Hubert Guth schreibt:

    Vielen herzlichen Dank für den Reisebericht und die updates. Am 19.10. soll´s bei mir mit der Liemba losgehen.
    Alle meine Bemühungen vorab ein Ticket zu reservieren sind bislang gescheitert (außer einer „Vertröstungs-Mail“ von „Cpt. Winton Mwanza“) der jedoch auf eine weitere Nachfrage vor wenigen Tagen bislang nicht mehr reagiert hat.
    Dank Ihrer Informationen habe ich es jetzt mit einer Mail an Fortunata versucht. Ggf. fasse ich die Tage telefonisch nach. Drückt mir die Daumen.
    Immerhin ist es mir zwischenzeitlich (nach gefühlten 50 Mails an die verschiedensten Kontaktadressen auf die in der Regel keine Antwort kam) ein Bahnticket Dar – Kigoma zum richtigen Zeitpunkt zu ergattern. Bin mal gespannt.
    Insgesamt gehört schon ein gewisser Masochismus dazu einen individuellen Trip in dieser Region in Tanzania zu planen. Ich war schon mehr als 10 mal in ähnlicher Weise in den verschiedensten Ländern Afrika´s unterwegs. Die Mentalität ist mir also durchaus bekannt.
    Aber die Planung für diese Reise übertreffen alle bislang gemachten Erfahrungen.
    Am Ende hoffe ich aber, dass das „Live-Erlebnis“ die gelegentlich in der Planungsphase aufgetretenen Frustrationen bei weitem aufhebt.
    Übrigens: Das Buch habe ich „verschlungen“ und bereits 2x verschenkt.
    Nochmal vielen Dank. Sollte es noch was spannendes und/oder informatives zu berichten geben: Ich bin vorauss. Anfang November zurück und kann dann berichten.

    • LIEMBA schreibt:

      Hallo Hubert,
      danke für Deine Nachricht. Die Planungen sind tatsächlich immer wieder eine übergroße ‚Freude‘ – die Anstrengungen bei der Umsetzung sind aber auch nicht ohne 🙂
      Und schick uns doch bitte nach Deiner Rückkehr eine Mail mit Deinen Reiseerfahrungen, gern auch mit Fotos – wir würden uns freuen.
      Rolf und ich freuen uns auch über Dein Lob zu unserem Buch. In diesem Jahr ist es ja als aktualisierte und noch umfangreichere Neuauflage erschienen. Weiterempfehlen!
      LG, Sarah

  3. Hubert Guth schreibt:

    Hi, hier bin ich nochmal.
    Ich bin für die Wartezeit in Kigoma immer noch auf der Suche nach einer vernünftigen aber bezahlbaren Unterkunft.
    Darüber hinaus muss ich voraussichtlich irgendwo zwischen Mpulungu und Tunduma noch 2 Tage überbrücken. Auch da suche ich etwas.
    Falls also jemand Tipps hat……..
    Im Voraus vielen Dank.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s